thomann.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender Vintera Series Stratocaster

Die im Juni 2019 vorgestellten Gitarren der Fender Vintera Serie ersetzen die ältere Made-In-Mexico Classic Serie und bieten klassisches Fender Feeling und den beliebten Vintage Look.

Die Vintera Serie im Überblick

Alle Jahre wieder kommen Neuauflagen beliebter Klassiker der großen Hersteller auf den Markt. Einen so umfassenden Wurf wie Fender mit der Vintera Serie ist jedoch nur wenigen gelungen.

Qualität made in Mexico

Mit dem Ablösen der Classic Series beginnt für das mexikanische Fender Werk in Ensenada eine neue Zeitrechnung. Die umfangreiche neue Vintera Serie bringt 21 neue Gitarren und Bässe auf den Markt und umfasst damit Modelle aus drei ikonischen Jahrzehnten. Umfassende re-Designs, elektronische Änderungen und eine sehr hohe Qualitätskontrolle machen die Vintera Serie zu einer gelungenen Verbeugung vor der eigenen Vergangenheit.

Modelle der 50er, 60er und 70er Jahre

Mit Gitarrenmodellen der 50er, 60er und 70er Jahre hat sich Fender ikonische Modelle aus der eigenen Firmengeschichte ausgesucht. Jedoch werden nicht lediglich Kopien der damals erhältlichen Instrumente angefertigt, mit dem kleinen Zusatz „modified“ ausgestattete Instrumente bekommen einige Extras spendiert, die zu Zeit der Vorbilder noch nicht bekannt waren.

Auch interessant: Fender Vintera Telecaster

Angefangen bei elektronischen Veränderungen durch den so genannten S-1 Switch (zeitgleiche Ansteuerung vom Hals-PU auf den Positionen 1&2) über 2 Punkt-Tremolos und Medium-Jumbo Bünde ergeben sich spannende neue Entwicklungen, die, kombiniert mit der klassischen Optik, sehr gut gefallen.

Vintage und Modified

Beim Kauf einer Fender Vintera-Gitarre habt ihr die Wahl zwischen 2 unterschiedlichen Modell-Varianten: Vintage und Modified (in der Modellbezeichnung oft auch mit Mod abgekürzt).

Das Vintage Modell der Vintera Serie kommt mit historisch korrekten Ausstattungsmerkmalen (wie etwa dem Halsprofil, Tonabnehmern mit Vintage-Ton und einer vielfältigen Farbauswahl) daher wohingegen das Modified Modell der Vintera Serie nur die Vintage-Optik der traditionellen Modelle besitzt aber über moderne bzw. modifizierte Features verfügt, die es damals zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung noch nicht gab. Der Preisunterschied der beiden Modell-Varianten liegt bei etwa 100€. Die Modified Variante gibt es für die Bauformen: Stratocaster, Telecaster, Jazzmaster, Mustang und Jaguar.

Fender Vintera Stratocaster

Alle Instrumente der Vintera-Serie vorzustellen, sprengt den Rahmen unseres Übersichtsartikels, dennoch möchten wir euch einen Überblick zu den Besonderheiten der Reihe bieten. Als Versuchskaninchen muss die treue Strat herhalten, die im Rahmen der Vintera-Serie einige neue Schwestern bekommt. Die Vintera Serie umfasst 5 neue Strat-Modelle:

Vintera ’50s Strat

Fender Vintera '50s Strat
Fender Vintera ’50s Strat in der Farbe Sea Foam Green – Foto: Fender

Unter anderem im klassischen Seafoam-Green erhältlich, bietet die Strat alles, was eine klassische Strat ausmacht: Korpus aus Esche oder Erle, Ahornhals mit entsprechendem Vintage-Shaping und die neu entwickelten 50s Strat Single Coils.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Korpus:Erle oder Esche
Hals:Ahorn
Halsprofil:Soft V
Serie:Vintera Series
Griffbrett:Ahorn
Bünde:21 Vintage-Style Bünde
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:3 Vintage-Style ‘50s Strat Single-Coils
Tremolo:6-Punkt-Tremolo im Vintage-Stil
Farben:Sonic Blue oder Sea Foam Green

Die klassische Aufmachung sollte nicht vergessen lassen, dass es sich bei dieser Strat um ein echtes Präzisionswerkzeughandelt. Hochwertige Lackierung, sehr gute Verarbeitung und ein klassischer, wandelbarer Klang machen diese Strat zu etwas Besonderem.

Vintera ’50s Strat Modified

Fender Vintera ’50s Strat Modified in 2-Color Sunburst – Foto: Fender
Fender Vintera ’50s Strat Modified in Daphne Blue – Foto: Fender

Mit einem fetten „modern C“ Hals ausgestattet bieten die Modified Strat Modelle der Vintera Serie besonders Spielern mit großen Händen ordentlich „Fleisch“. Der Sound der speziellen Vintage Style Hot Strat Singlecoils Tonabnehmer orientiert sich besonders in Richtung klassischer Rocksounds der 60er und 70er Jahre – Clapton und Co. lassen grüßen.

Korpus:Erle
Hals:Ahorn
Halsprofil:„Modern C”
Serie:Vintera Series
Griffbrett:Ahorn
Bünde:21 Medium-Jumbo Bünde
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:3x Vintage Style ’50s Hot Strat Single Coils
Tremolo:2-Punkt Tremolo
Farben:2-Color Sunburst und Daphne Blue

Vintera ’60s Strat

Vintera ’60s Strat in der Farbe 3-Color Sunburst – Foto: Fender
Fender Vintera ’60s Strat in Ice Blue Metallic – Foto: Fender
Fender Vintera ’60s Strat in der Farbe Surf Green – Foto: Fender

Auch in den 60ern war die Strat „die“ Gitarre für die große Bühne. Mit der Vintera Series 60s Strat bietet Fender eine schöne, klassische Stratocaster mit Erle Korpus und neu entwickelten 60s Strat Single Coils Tonabnehmern. Der Ahornhals hat eine angenehme C-Form und liegt hervorragend in der Hand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Korpus:Erle
Hals:Ahorn
Halsprofil:„Mid 60s C”
Serie:Vintera Series
Griffbrett:Ahorn
Bünde:21 Vintage-Style Bünde
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:3x Vintage-Style ‘60s Strat Single-Coils
Tremolo:6-Punkt-Tremolo im Vintage-Stil
Farben:3-Color Sunburst, Ice Blue Metallic oder Surf Green

Eine Besonderheit finden Gitarristen bei den Griffbrettern der ’60s Vintera Strat: Das verwendete Pau Ferro erinnert optisch sehr an eine dunkles Palisandergriffbrett, spielt sich aber eher wie ein klassischer Ahornhals.

Vintera ’60s Strat Modified

Fender Vintera ’60s Strat Modified in Burgundy Mist Metallic – Foto: Fender
Korpus:Erle
Hals:Ahorn
Halsprofil:„Modern C”
Serie:Vintera Series
Griffbrett:Pau Ferro
Bünde:21 Medium-Jumbo Bünde
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:3x Vintage Style ’60s Hot Strat Single Coils
Tremolo:2-Punkt Tremolo
Farben:Olympic White oder Burgundy Mist Metallic

Vintera ’70s Strat

Fender Vintera ’70s Strat in Aged Natural
Fender Vintera ’70s Strat in Aged Natural – Foto: Fender
Fender Vintera ’70s Strat in Mocha
Fender Vintera ’70s Strat in Mocha – Foto: Fender
Fender Vintera ’70s Strat in Sienna Sunburst
Fender Vintera ’70s Strat in Sienna Sunburst – Foto: Fender

In der Zeit des Punkrock erhält die Strat ein schönes und stimmstabiles 6-Punkt Tremolo im Vintage Style. Außerdem spendiert Fender auch hier neue Pickups, die als ’70s Stratocaster Single Coils bezeichnet werden. Der Hals ist in einem angenehmen C-Shape gehalten und statt Ahorn auch mit Pau Ferro-Griffbrett erhältlich.

Korpus:Esche
Hals:Ahorn
Halsprofil:„Early 70s C”
Serie:Vintera Series
Griffbrett:Ahorn
Bünde:21 Vintage-Style Bünde
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:3x Vintage-Style ‘70s Strat Single-Coils
Tremolo:6-Punkt Tremolo
Farben:Aged Natural, Sienna Sunburst, Mocha

Vintera vs. Classic Series

Die Vintera Serie gilt als Nachfolger der Classic Series, setzt aber besonders durch die neu entwickelten Pickups auf eine noch genauere Replikation des Sounds „von damals“. Auch die in der Classic Series verwendeten Palisander Griffbretter haben für Ahorn und Pau Ferro Holz Platz gemacht. Eine Entscheidung, die Puristen nicht immer gefällt, klanglich jedoch keine Nachteile mit sich bringt.

Fender Vintera Road Worn Serie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem Fender im Juni 2019 bereits die äußerst bliebte Vintera Serie vorstellte, kommen Ende 2020 neue Modelle der erfolgreichen Made in Mexico Reihe auf den Markt. Unter dem Namen „Road Worn Series“ bietet Fender neben anderen Instrumenten auch zwei Versionen der Stratocaster im angesagten Aging-Look an.

Vintera Road Worn ’50s Stratocaster

Schon lange ist der Vintage-Look bei E-Gitarren sämtlicher Hersteller ein Thema. Das Fender sich dem Aging bereits angenommen hat, konnte bisher hauptsächlich bei den hochwertigen (und hochpreisigen) Instrumenten aus der Masterbuild Reihe bestaunt werden. Nun liefert Fender mit der Vintera Road Worn Serie ein etwas „alltagstauglicheres“ Instrument nach.

Mit ihrem dezentem Aging an Korpus, Halsrückseite und Griffbrett macht die Road Worn ’50s Stratocaster einen sehr hochwertigen Eindruck. Die angepassten Alterungsspuren lassen erkennen, dass die Instrumente beim künstlichen Alterungsprozess sorgsam behandelt werden und nicht nur mutwillig zerkratzt wird.

Der Korpus der Stratocaster wird stilecht aus Erle gefertigt und ist von den Formen nicht von anderen Stratocastern zu unterscheiden.

Das Finish wird in den Farben Fiesta Red und Surf Green angeboten, der Hals der ’50s Strat ist stilecht aus Ahorn gefertigt.

Mit drei ’50s Hot Strat Singlecoils und bewährter 5-Wege-Schaltung gibt Fender der Strat den passenden Sound zum gerockten Äußeren: Klare, singende Höhen und eine gute Portion Dreck vertragen sich hervorragend mit rauerem Röhrensound. Der Hals ist in einem Soft-V Profil gefertigt und liegt voll und satt in der Hand. Mit dezenten, schwarzen Dot-Inlays ist das Griffbrett zurückhaltend und übersichtlich.

Leider sind neben Hals, Griffbrett und Korpus nicht auch Mechaniken, Steg und Co. gealtert worden – für einen authentischen Vintage-Look ist aber im Zubehörshop von Fender alles notwendige zu finden.

Vintera Road Worn ’60s Stratocaster

Wie schon bei der ’50s Strat hat Fender auch die Road Worn ’60s Stratocaster ein feines, aber umfangreiches Aging erhalten und auch bei der ’60s Strat setzen die Gitarrenbauer auf Erle als Korpusholz und Ahorn für den Hals.

Wie schon die Schwester ist auch die ’60s Stratocaster mit feinen Alterungsspuren an Korpus, Hals und Griffbrett ausgestattet. Die ’60s Strat ist mit den sehr gut klingenden ’60s Hot Strat Singlecoils bestückt und arbeitet ebenfalls mittels eines feinfühligen 5-Way-Switches. So weit so bekannt.

Anders als bei den fetten V-Profilen der älteren Modelle findet man bei der ’60s Strat ein etwas moderner anmutendes C-Profil, welches ebenfalls gut in der Hand liegt. Auch das auf dem Hals montierte Griffbrett wurde den 1960er Jahren angepasst und in Pau-Ferro Holz gefertigt. Dieses dunkle Holz erinnert in seiner Struktur und Tonalität an Palisander, welcher nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen nur noch schwer für neue Serien gewonnen werden kann.

Die verwendete Hardware entspricht mit Vintage Tremolo und Vintage Style Mechaniken dem Rest der Serie. Die Fender Vintera Road Worn ’60s Stratocaster ist in den Farben Lake Placid Blue und Firemist Gold erhältlich.

Alternativen

  • Soll es etwas günstiger sein? Wenn du eine preiswertere Strat-Alternative suchst dann schau dir die, ebenfalls in Mexiko gefertigte, Fender Player Stratocaster an.
  • Oder willst du lieber eine „echte“ US-Strat? Dann sieh dir die Strat-Modelle der Fender American Performer Serie an.

Test-Fazit

Bewertung der Vintera Strat

Jan-Hendrik Bose

Optik & Verarbeitung
Spielkomfort
Hardware & Pickups
Sound
Preis-Leistung

Zusammenfassung

Mit der Vintera-Serie hat Fender eine hervorragende und kostengünstige Adaption alter Klassiker auf den Markt gebracht – besonders die neuen Pickups und die erhältliche „modified“ Variante macht diese Gitarren zu gefragten Arbeitstieren. 

Wer eine stilechte, gut klingenden und umwerfend designte Fender sucht, sollte den Blick gen Mexiko wenden: Hier werden sie gebaut!

4.1
Sag was dazu!

Anzeige