Gitarrenständer

Die besten Gitarrenständer und Gitarrenhalter für die Wand

Ein Gitarrenständer sorgt nicht nur für bestmöglichen Schutz und einen stabilen Halt, sondern bringt den coolen Look deiner Gitarre erst richtig zur Geltung. Egal ob zu Hause, im Proberaum oder auf der Bühne: Schöner kannst du dich und deine Gitarre nicht präsentieren.

Damit du den passenden Ständer für deine Gitarre findest haben wir dir die wichtigsten Tipps zusammengestellt, die du vor dem Kauf beachten solltest.

Brauchst du eine Wandhalterung oder einen Ständer? Wie hoch muss die Tragkraft sein? Soll der Ständer ein Lockingsystem haben? Und für welche Korpusform muss er geeignet sein? All das finden wir jetzt heraus!

Das Wichtigste in Kürze

  • Welche Typen gibt es? Gitarrenhalterungen sind wahlweise für die Wand oder den Boden erhältlich. Modelle für die Wand werden entsprechend als Wandhalterung und Modelle für den Boden als Ständer (oder engl. Stands) bezeichnet.
  • Welche Modelle gibt es? Man unterscheidet Ständer, die speziell für E-Gitarre, Akustikgitarre oder E-Bass geeignet sind und sogenannte Universal oder Allround-Ständer, die sich für jede Bauform eignen.
  • Welche Materialien gibt es? Aluminium, Kunststoff, Metal, Schaumstoff, Stahl (beschichtet) oder Holz
  • Welche Marken sind beliebt? K&M, Rockstand, Hercules, Bulldog, Millenium, Gravity und Fender.

Gitarrenständer für eine Gitarre

Gitarrenständer sind je nach Modell und Bauart wahlweise für 1 bis 5 Gitarren konzipiert. Am häufigsten gibt es Ständer für 1, 3 oder 5 Instrumente.

Der Klassiker: A-Form-Ständer

Der klassische Klappständer wird im Handel häufig als A-Frame oder A-Form-Ständer bezeichnet und ist die wohl einfachste und schmalste Möglichkeit, eine Gitarre gut gesichert abzustellen.

Gitarrenständer von Fender
Gitarrenständer – Foto: Thomann

Die Gitarre wird bei dieser Konstruktion auf dem Korpus stehend gelagert und behält ihre Position dank angeschrägter Auflagefläche verlässlich bei. Die meisten A-Frame-Ständer bieten den Instrumenten keine zusätzliche Sicherung und sollten daher nur in wirklich sicheren Umgebungen eingesetzt werden – mehr als nur einer Gitarre ist der vermeintlich sichere Ständer auf der Bühne oder im Proberaum bereits zum Verhängnis geworden.

Als schnelle Abstellmöglichkeit beim Proben oder Üben zu Hause ist der A-Frame-Ständer jedoch ungeschlagen: Kleine Grundfläche, blitzschnell einsatzbereit, sicherer Stand und kompakt.

Ebenfalls beliebt: Gabelständer

Gabelständer bieten deinem Instrument dank aufklappbarem 3-Bein-Stativ einen festen Halt und schützen die Gitarre so effektiv vor dem Umfallen.

Gabel- oder Auflageständer

Wie beim A-Form-Gitarrenständer wird die Gitarre aufrecht auf dem Boden „stehend“ gelagert. Der Unterschied: Der Gabelständer greift die Gitarre am Hals, direkt unterhalb der Kopfplatte und sichert das Instrument. Der Korpus selbst liegt nur locker auf dem 3-Bein auf.

Je nach Hersteller lassen sich 3-Bein-Stative auf die jeweils benötigte Länge (Mensur) der Gitarre einstellen und bieten so auch längeren Baritone-Modellen ausreichend Platz. Bei der Halterung kommen unterschiedliche Mechanismen zum Einsatz: Einfache Auflagen, verschließbare „Gabeln“ oder automatisch zugreifende Klammern sichern deine Gitarre im Proberaum oder Zuhause.

Die Auflageflächen sind in der Regel mit einem Schaumstoff ummantelt und schützen die Gitarre so vor ungewollten Lackkratzern.

Mehrfach-Gitarrenständer

Mehrfach-Gitarrenständer lösen das Platzproblem von Gitarristen und bieten je nach Modell
2 – 7 Gitarren einen sicheren Halt. Man unterscheidet dabei folgende Ausführungen:
Multi-Stands und Multi-Racks:

Gitarrenständer für mehrere Gitarren
Multi-Rack mit 5 E-Gitarren

Die Multi-Stands sind meist aufwändiger produzierte 3-Bein-Stative. Ihr Vorteil ist, dass Sie sich bei Nichtbenutzung sehr klein zusammenklappen lassen, leicht zu transportieren und schnell aufgestellt sind.

Einige Ausführungen lassen auch die Kombination von mehreren E-Gitarren mit einer oder mehreren Akustik-Gitarren zu. Flexible Bügel und Polsterungen zwischen den Gitarren schützen dabei die Instrumente vor einem Aneinanderstoßen.

Multi-Racks sind Gitarrenständer, die mehrere Gitarren nebeneinander aufgereiht lagern können. Die ausklappbaren Racks gehören zur Standardausstattung eines jeden Aufnahmestudios – nehmen jedoch auch etwas mehr Platz in Anspruch.

Ob Multi-Rack oder Multi-Stand – für Gitarrensammler und im Proberaum liefern diese Halter einen deutlichen Mehrwehrt gegenüber verteilten Einzelständern.

Welches Modell passt zu dir?

Gitarrenständer oder Wandhalterung?

Drei Gitarren hängen an der Wand

Ob du dich für einen Ständer oder eine Wandhalterung entscheidest, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen ab.

Eine Wandhalterung wird an einer Wand verschraubt und hält die Gitarre an der Kopfplatte (Hals) fest in Position.

Gitarrenständer werden aufgeklappt auf den Boden gestellt und halten die Gitarren in aufrechter Position.

Die tatsächliche Auflagefläche der Gitarre auf dem Ständer unterscheidet sich ebenfalls von Modell zu Modell. Meistens werden die Gitarren am Übergang Hals / Kopfplatte oder an der Zarge gehalten. Viele Hersteller rüsten ihre Ständer dann noch zusätzlich mit einer selbstschließenden Locking-Funktion aus, die ein herausfallen, der Gitarren verhindern soll.

Checkliste: Die wichtigsten Kaufkriterien für Gitarrenständer

Da sich Gitarren in ihren Bauarten und Designs stark unterscheiden, verwundert es nicht, dass auch Gitarrenständer diese Formen aufgreifen. So gibt es spezielle Ständer für Akustikgitarren, die mit der breiteren Zarge gut klarkommen, Gitarrenständer, die asym­metrische Korpusformen unterstützen (Flying V, Explorer, etc.) und Gitarrenständer, die mehrere Gitarren auf einmal aufnehmen können.

Um böse Überraschungen oder enttäuschte Erwartungen zu verhindern gibt es einige Punkte vor dem Kauf zu beachten:

1

Stabilität und Standfestigkeit

Ein guter Gitarrenständer sollte standfest sein und nicht wackeln. Stellst du fest, dass dein Ständer nicht stabil steht, solltest du den Untergrund auf Unebenheiten untersuchen. Weiterhin kann es sein, dass der Gitarrenständer nicht korrekt aufgebaut oder ausgeklappt wurde. Überprüfe am besten die Stabilität bevor du deine Lieblingsgitarre vertrauensvoll in deinen oder einen fremden Ständer stellst.

2

Transportfähigkeit

Die Anforderungen an einen Gitarrenständer sind je nach Einsatzgebiet sehr unterschiedlich. Die meisten Gitarristen bevorzugen jedoch Modelle, die sich zusammenklappen lassen. Dadurch wird ein kleines Packmaß erreicht und der Gitarrenständer in seiner Größe reduziert. Er passt somit mühelos in jeden Kofferraum oder lässt sich komfortabel tragen. Vorteilhaft ist dies zum Beispiel für den Transport zum Proberaum oder für den Auftritt.

3

Größe und Tragkraft

Mach dir vor dem Kauf klar wie viele Gitarren du auf dem Ständer unterbringen möchtest. Es gibt Modelle, die für mehrere Gitarren geeignet sind, dich jedoch aufgrund ihrer Form und Größe vielleicht in der Flexibilität einschränken. Du solltest daher im Vorfeld abwägen, ob du den Ständer nur zu Hause oder im Proberaum benötigst oder damit öfter den Aufstellort wechseln möchtest. Solltest du letzteres bevorzugen dann ist ein leichter und handlicher Gitarrenständer die richtige Wahl.

Wichtig ist gerade bei Gitarrenhalterungen für die Wand die maximale Tragkraft (des Gitarrenhalters und der Wand!) zu beachten.

3

Material

Die meisten Modelle sind aus Metall gefertigt und bieten dadurch einen soliden und sicheren Stand.
Wer einen optischen Hingucker sucht, greift zu Ausführungen aus Holz, die nicht nur gut aussehen, sondern auch edel und individuell anmuten – in der Anschaffung zumeist jedoch wesentlich teuer sind.

Die Teile eines Ständers, die mit der Gitarre in Berührung kommen, solltet zudem gut gepolstert sein, um Kratzer oder Schäden zu vermeiden. Auch Kork bietet in dieser Hinsicht vorteilhafte Eigenschaften und sieht zudem attraktiv aus.

4

Verstellbarkeit

Höhenverstellbare Halterungen sind für verschiedene Gitarrengrößen passend und verstellbare Korpusauflagen ermöglichen das sichere Abstellen von Gitarren mit eingestecktem Kabel. Es gibt unzählige zusätzliche Extras, die Gitarrenständer voneinander unterscheiden.

Allround-Ständer für Akustik- und E-Gitarre

Gitarristen, die mehr als eine Gitarre spielen oder häufig die Gitarre wechseln, möchten nicht ständig einen neuen Ständer kaufen. Daher gibt es einige Ständer, die speziell für Akustik- und E-Gitarren ausgerichtet sind – echte Allrounder eben, die mit sämtlichen Zargenbreiten gut zurechtkommen. Wir haben euch drei Vertreter dieser Kategorie herausgesucht:

Millenium GS-2000 Gitarrenständer

Der Klassiker unter den Gitarrenständer ist sowohl für Akustik- als auch E-Gitarren geeignet. Durch die schwenkbare Auflagefläche am Boden passt sich der Ständer an die tatsächliche Geometrie der Gitarre an. Die Klammer kann mittels eines starken Gummis verschlossen werden und die Gitarre so vor versehentlichem Entnehmen oder Herausfallen geschützt werden. Für unter 10 EUR ist dieser Ständer ideal für den Proberaum oder als Heimlösung – das schwarz lackierte Metall passt sich unauffällig an jedem Standort an

Milllenium Stand f. E- or Acoustic Guitar

Ein weiterer Klassiker, der wohl bei jedem Gitarristen irgendwann einmal seinen Dienst verrichtet. Der kleine und kompakte Ständer besteht aus einem fest am Boden stehenden Dreieck, in dem das Instrument angelehnt wird. Auch wenn die Gitarre nicht dauerhaft fixiert ist, für das kurzfristige Beiseitestellen der Gitarre im Rahmen einer Probe oder dem Üben zu Hause ist dieses System bislang ungeschlagen und somit ein echtes Zubehör-Essentiell!

Mehrfach-Gitarrenständer (Gitarren-Racks)

Mehr als eine Gitarre und keine Lust auf einen Wald aus Gitarrenständern? Die von uns ausgewählten Multiständer bringen 5-7 Gitarren auf einem einzigen Ständer unter. Wer Ordnung in den Proberaum oder seine eigenen vier Wände bringen möchte, ist hier genau richtig!

Gravity Vari-G 5

Wer mehrere Gitarren platzsparend unterbringen will und auf ein Lockingsystem verzichten kann, ist mit dem Vari-G 5 gut beraten. Die gummierten und gepolsterten Auflageflächen schützen die Gitarren vor Beschädigungen und die angelehnte Position der Instrumente schützt sie davor, aus dem Ständer zu fallen. Der Vari-G 5 hat Platz für fünf Gitarren oder Bässe und lässt sich für den Transport platzsparend zusammenlegen.

Die schwarze Pulverbeschichtung verleiht dem Ständer einen sehr noblen Look, auch die gummierten Verbindungsteile wirken sehr hochwertig – ein perfekter Ort für viele Gitarren, die genutzt werden wollen!

Gravity Vari-G 7

Der große Bruder des Vari-G 5 hat Platz für bis zu sieben Gitarren und bietet Auflagefläche für E-Gitarren, Akustikgitarren oder Bässe. Ebenso wie der Vari-G 5 verfügt der 7er über schwarze, pulverbeschichtete Stahlrohre, schaumstoffgepolsterte Kopfstützen und eine robuste und standsichere Auflage für die Instrumente, zuhause wie im Proberaum.

K&M 17525 Guardian 5 Translucent

König & Meyer bietet seit Jahrzehnten hochwertigstes Zubehör für Musiker an. Mit dem Guardian 5 bieten die Profis einen fünffach Gitarrenständer an, der hochwertiger kaum hergestellt werden kann. Die sauber gearbeitete Konstruktion lässt sich zusammenklappen und ist somit auch für die nächste Tour perfekt gerüstet. Die Auflagen aus transparentem und durchscheinendem Kunststoff sind so schadstoffarm, dass auch empfindliche Instrumente mit Nitrolackierung dauerhaft in diesem Ständer unterkommen können.

Mit seinem Gewicht von fast 5 Kilogram steht der Ständer fest am Boden und bietet einen sicheren Stand.

E-Gitarrenständer

Gitarrenständer, die speziell für die E-Gitarre entwickelt wurden, sind speziell auf höhere Gewichte und schmalere Zargen ausgelegt. Die folgenden Ständer halten die elektronischen Schätze sicher aufrecht.

Millenium GS-2001 E-Gitarrenständer

Der GS2001 ist von der Konstruktion dem „Stand“ des Herstellers nahezu identisch. Durch die speziell für E-Gitarren ausgelegte, schmalere Auflagefläche des Korpus werden aber auch sehr schmale E-Gitarren sicher und komfortabel festgehalten. Aufgrund der fehlenden Arretierung ist dieser Ständer nur für die kurzfristige Aufbewahrung geeignet, da ein Umstürzen der Gitarre nicht verhindert wird – trotzdem macht der GS-2001 alles richtig!

K&M 17540 Gitarrenständer für E-Gitarren

Ein massiv ausgeführter Ständer für E-Gitarren mit schmalem Korpus, der durch eine Breitenverstellbarkeit auch amorphen Gitarrenformen entgegenkommt. Die robuste Ausführung schützt die Gitarren und den Ständer vor versehentlichem Umwerfen und hält das Instrument sicher am Ort.

Fender Universal Guitar Stand

Ein Stand des Gitarrenprofis Fender, der die Aufbewahrung von E-Gitarren aller Formen und Formate ermöglicht. Die flexibel einstellbaren Haltearme lassen sich verschieben und so an die jeweiligen Korpusformen anpassen. Die Polsterung schont die wertvollen Instrumente vor Beschädigungen – sehr gut!

K&M Heli 2 black E-Guitar

Der standfeste Gitarrenständer von K&M ist speziell für E-Gitarren entwickelt worden und unterstützt die Instrumente mit schmalem Korpus besonders gut. Die Breitenverstellbarkeit ist besonders bei sehr schmalen oder breiten Instrumenten wertvoll!

Gitarrenhalter für die Wand

Dekorativ, sicher und platzsparend ist die Aufbewahrung der eigenen Gitarre mit einem Wandhalter. Bei ausreichender Tragkraft der eigenen Wände (Vorsicht bei Trockenbau­wänden!) ist ein Gitarrenwandhalter eine echtes Mulittalent.

K&M 16240 Gitarren-Wandhalterung

Der anschraubbare Wandhalter integriert einen Verschlussmechanismus, der durch das Gewicht der Gitarre ausgelöst wird. Zwei Haken halten den Hals der Gitarre an Ort und Stelle und verhindern das Herunterfallen. Bei einer geeigneten Wand ist die Gitarre damit bombenfest gesichert.

Millenium GW-2525 Gitarrenhalter für die Wand

Der einfache Haken von Millenium sichert die Gitarre vor dem Herausfallen und ist mit einer gummierten Auflagefläche ausgestattet, um den Lack des Instruments zu schützen. Wie auch bei allen anderen Wandhaltern gilt: Wenn die Wand trägt, ist der Halter sicher!

Gitarrenhalter für Gitarren mit Nitrolack

Um unschöne Reaktionen und Verfärbungen des Nitrolacks zu vermeiden, sollten Besitzer von nitrolackierten Gitarren unbedingt auf eine geeignete Materialzusammensetzung des Ständers und der Auflageflächen achten. Wir haben euch drei Alternativen herausgesucht:

K&M 16280 White

Der einfache Wandhalter von K&M ist besonders für Gitarren mit Nitro-Finish entwickelt worden und hält die Gitarre durch ihr eigenes Gewicht an Ort und Stelle. Die durchscheinenden Auflageflächen enthalten keine Chemikalien, die den empfindlichen Lack angreifen oder verfärben könnten. Die Anbringung mittels zweier Schrauben ist einfach und effektiv.

K&M 17513 Guardian Translucent

Wie schon der Guardian 5-fach und 7-fach Halter ist auch dieser Ständer für drei Gitarren sowohl für Akustik- als auch E-Gitarren geeignet. Die Auflageflächen aus durchscheinendem Kunststoff verhalten sich gegenüber empfindlichen Nitrolacken neutral. Perfekt ist der 3-Fach Stand daher vor allem für Freunde nitrolackierter Gitarren.

Woodies Guitar Hanger Vert

Der beinahe unsichtbare Wandhalter nutzt die Gurtpins der Gitarre, um sie scheinbar schweben zu lassen. Gerade, wenn der empfindliche Hals nicht belastet werden soll, bietet sich diese Halterung an. Besonders hochwertige Gitarren sollten jedoch mit einem sehr stabilen und gut angebrachten Gurtpin ausgerüstet sein!

Da die Gitarre fast garnicht mit dem Halter in Berührung kommt, sind auch empfindliche Lacke gut geschützt!

Gitarrenständer mit Korküberzug

Kork gilt als Multitalente unter den Werkstoffen. Nicht bloß optisch, sondern auch von er Materialzusammensetzung und den Schutzwerten ist Kork ein ideales Material, um empfindliche Gitarren vor Beschädigungen zu schützen. Zwei Varianten haben wir euch vorgestellt:

K&M 16280 Cork Wandhalterung für Gitarre

Als Weiterentwicklung des 16280 weißt auch die Kork-Variante des beliebten Wandhakens die üblichen Qualitäten auf.

Der Kork macht den Haken jedoch sowohl mit, als auch ohne Gitarre zu einem echten Hingucker. Auch die Materialschonenden Eigenschaften des Korks helfen dabei, die Gitarre sicher zu verstauen.

K&M 17540 Cork

Auch der beliebte K&M Stand wird in einer besonders schönen und schonenden Kork-Variante angeboten. Die stabile Auflagefläche schützt den Ständer und die Gitarre vor dem Herunterfallen. Durch das an allen Auflageflächen angebrachte Kork wird die empfindliche Lackierung der Gitarre geschützt.

Welche Alternativen zu Gitarrenständern gibt es?

Gitarrenständer sind nicht für jeden geeignet. Insbesondere Sammler und Profi-Musiker lasse ihre hochpreisigen Instrumente zu Hause gern im Gitarrenkoffer, wenn diese nicht bespielt werden.

Die Vorteile: Diese Instrumente sind dadurch weniger Staub, Kratzern und Temperaturschwankungen ausgesetzt. Ein Gitarrenkoffer oder ein Gigbag kann z.B. auf dem Schrank oder unterm Bett sicher verstaut werden. Dadurch wird jegliches Risiko das geliebte Instrument versehentlich umzustoßen und zu beschädigen reduziert.

Beliebte Fragen zu Gitarrenhalterungen

Sind Gitarrenständer auch für andere Instrumente geeignet?

Je nach Modell und Einstellmöglichkeiten können auch andere Musikinstrumente, wie zum Beispiel ein E-Bass sicher darin untergebracht werden. Für preisgünstige Einsteigerinstrumente kann dies eine Zwischenlösung sein. Hochwertige Instrumente benötigen jedoch einen speziellen, auf die jeweilige Korpusform und Bauart abgestimmten, Ständer.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Bei den Links zu Thomann und Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das beutetet, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Shop oder einen Anbieter bewerten. Wir empfehlen nur Anbieter, hinter denen wir auch wirklich stehen. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst uns jedoch und diesem Projekt.

Sag was dazu!

Anzeige