Fender Squier Classic Vibe ’50s & ’60s Stratocaster im Check

Die Squier Classic Vibe Serie ist eine Hommage an die Fender E-Gitarren Modelle aus den 1950er & 1960er Jahren. Mit diversen Neuerungen meldete sich Fender Anfang 2019 mit einer komplett überarbeiteten Fender Squier Classic Vibe Serie zurück – wir haben für dich die Telecaster und Stratocaster Modelle genauer unter die Lupe genommen.

Mit der Fender Squier Classic Vibe Serie verneigt sich Fender vor der eigenen Firmengeschichte und liefert Gitarren, die optisch und technisch nah an die vergangenen Epochen heranreichen. Echtes Vintage-Feeling mit modernen Features also!

Für wen ist die Squier Classic Vibe geeignet?

Die Modelle der Fender Squier Classic Vibe Serie eignen sich besonders für Anfänger und Fortgeschrittene, die den Vibe und das Gefühl der legendären Fender Instrumente der ’50er & ’60er-Jahre erleben möchten, (ohne gleich ein Vermögen zu investieren).

Was zeichnet die Classic Vibe E-Gitarren aus?

Durch die solide Verarbeitung und die hohe Qualitätskontrolle lassen sich Squier Gitarren erfahrungsgemäß gut einstellen und bieten Anfängern eine hohe Stimmstabilität und Verlässlichkeit.

Besonders die Lackierungen und die hohen, aber schmalen Bünde bieten Vintage-Feeling pur. Für die klassische Old-School-Ästhetik wurden die Kopfplatten passend zur jeweiligen Ära gewählt. Der Preis der Gitarren liegt je nach Modell zwischen 370 und 500 Euro.

Squier Classic Vibe Stratocaster

Mit einer großen Auswahl von unterschiedlichen Modellen ist die Fender Squier Classic Vibe Serie auch im Bereich der Telecaster und Stratocaster sehr umfangreich: 5 verschiedene Telecaster und 6 verschiedene Stratocaster Modelle. Darunter auch eine HSS Strat (2 Single Coils +1 Humbucker) und zwei Modelle (’60s und ’70s HSS) für Linkshänder.

Squier Classic Vibe ’50s Stratocaster

Der aus Kiefernholz gefertigte Korpus und der schlanke Ahorn-Hals bieten eine ähnliche Ausstattung, wie die Original-Prototypen der ’50er und ’60er-Jahre.

  • Große Klangvielfalt: Die Classic Vibe ’50s Strat liefert mit ihren drei von Fender entworfenen Alnico-Single-Coil-Pickups vielseitige Sounds für nahezu jeden Musikstil.
  • Hoher Spielkomfort: Das schlanke Halsprofil in C-Form sorgt mit einem leicht spielbaren 9,5-Zoll-Griffbrett (und schmalen Bünden) für komfortables Spielen und Umgreifen.
Squier Classic Vibe ’50s Stratocaster – Foto: Fender

Welche Farbe passt zu dir?

  • White Blonde (WHB)
  • 2-Color Sunburst (2-SB)
  • Fiesta Red (FR) oder Black (BK)

Außerdem kannst du hier Preise checken, die Verfügbarkeit prüfen und Bewertungen lesen:

Squier Classic Vibe ’60s Stratocaster

Besonderheiten der ’60s Strat: Die klassisch anmutende Strat aus der Squier Serie kommt ebenfalls mit einem Nato Body und zeigt die wunderbare große ’60s Kopfplatte, die Vintage begeisterten Fender-Fans so gut gefällt.

  • Nato Korpus
  • Geschraubter Hals aus Ahorn
  • Indisches Lorbeergriffbrett
  • 21 Bünde
  • Tonabnehmer: 3 Fender Designed Alnico Single Coils
  • 5-Wege Schalter
  • Vintage Style Mechaniken

Squier Classic Vibe Telecaster

Die Squier Classic Vibe Serie bietet 6 verschiedene Telecaster Modelle:

  • ’50s Tele Lefthand
  • ’70s Tele Deluxe
  • ’60s und ’70s Custom Telecaster
  • ’60s und ’70s Thinline Telecaster

Squier Classic Vibe ’60s Thinline Tele

Das Thinline-Modell möchten wir euch etwas genauer vorstellen: Die Thinline Tele war der Versuch, das Gewicht und den Sound der Semiacoustic auf das solide Gerüst der Solidbody Gitarren zu bringen – besonders gelungen im vorliegenden Fall. Die Specs der Gitarre sprechen für sich:

  • Semi Hollow Konstruktion
  • Korpus aus Nato
  • Ahorn Hals und Griffbrett
  • 21 Narrow Tall Bünde
  • Fender designed Alnico Pickups

Squier Classic Vibe vs. Fender Vintera

Die wesentlichen Merkmale und Unterschiede kurz zusammengefasst:

  • Produktionsort: Die E-Gitarren aus der Fender Vintera Serie werden nicht, wie die Squier Classic Vibe Gitarren, in Asien, sondern in Mexiko gefertigt.
  • Ausstattung: Mit der Vintera Serie verfolgt Fender den Anspruch zeitgemäße Gitarren mit historisch korrekten Ausstattungsmerkmalen der 50er, 60er und 70er Jahre zu versehen, um eine möglichst moderne aber authentische Vintage Gitarre auf den Markt zu bringen. Die Squier Classic Vibe vereint zwar ebenfalls klassische Fender-Elemente und Designs allerdings ohne dabei auf 100 Prozent historische Korrektheit zu setzen.
  • Preis: Preislich starten die Vintera E-Gitarren bei 750€ wo hingen die Classic Vibe Modelle für etwa die Hälfte des Geldes angeboten werden.

Squier Classic Vibe vs. Fender Mexico

Außer der Vintera Serie stammt ebenfalls die beliebte „Fender Player Serie“ von 2018 aus mexikanischer Fertigung. Preislich startet diese bei etwa 550€. Als Ersatz für die alte Mexico Standard Serie bieten die Player E-Gitarren ebenfalls eine solide Verarbeitung und den typischen Strat bzw. Fender-Sound.

Klingt interessant? Hier kannst du alles über die Fender Mexico Strat nachlesen.

Squier Classic Vibe vs. Fender ’52 Reissue

Fazit

Charakteristischer Strat-Sound (zum attraktiven Preis).

Moderne Klassiker in gewohnter Squier Qualität machen die 2019 erneuerte Serie zu einer sehr guten Wahl für Einsteiger, die mit einer klassischen Fender liebäugeln. Die Ausstattung der Modelle mit speziell designten Pickups lässt den Sound schön rund und variantenreich klingen. Uns gefällt die Serie sehr gut, besonders für den Einsatz im Bereich Blues und Classic Rock ist dieser Style und Sound genau richtig.

Alle Modelle der Classic Vibe Serie

inkl. Preisen, Verfügbarkeit und Bewertungen

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Bei den Links mit Sternchen (*) handelt sich um sogenannte Affiliate-Links. Das beutetet, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Shop oder einen Anbieter bewerten. Wir empfehlen nur Anbieter, hinter denen wir auch wirklich stehen. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst uns jedoch und diesem Projekt. Danke!

Sag was dazu!

Anzeige