thomann.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Telecaster

Moderne Interpretation eines erprobten Designs – so könnte man die aktuelle Fender American Ultra Serie beschreiben. Auch die altehrwürdige Telecaster wurde in der aktuellen Serie einer Frischekur unterzogen und sorgt mit modernen Specs wie 22 Bünden, ergonomischer Rückseitenfräsung, neu entwickelten Pickups und einem breiteren Griffbrett für einen frischen Auftritt.

Trotz der zahlreichen Anpassungen an den Anspruch moderner Gitarristen, verspricht Fender, dass die Instrumente der American Ultra Serie noch immer waschechte Telecaster sind – mit allem, was dazugehört. Wir haben die neuen Telecaster der Ultra Serie getestet und berichten euch, wie viel Tele noch in der neuesten Variante steckt. Neben den Neuerungen und technischen Details haben wir besonderes Augenmerk auf den Sound der Instrumente gelegt. Viel Spaß bei unserer Übersicht zu den Modellen der American Ultra Telecaster!

Features und Ausstattung

Korpus:Erle oder Esche
Hals:Ahorn
Halsprofil:Modern D
Serie:American Ultra
Griffbrett:Ahorn oder Palisander
Bünde:22 Medium-Jumbo
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:2 Ultra Noiseless Vintage Tele Single Coils
Farben:Arctic Pearl, Cobra Blue, Mocha Burst, Texas Tea, Ultraburst
Regler: Master Volumeregler mit S-1 Switch und Master Tonregler
Brücke: 6-saddle American Tele Steg
Mechaniken:Locking Tuner für hohe Stimmstabilität 

American Ultra Tele im Test

Die Farben

Fender American Ultra Tele in Butterscotch Blonde – Foto: Fender
Fender American Ultra Tele in Cobra Blue – Foto: Fender
Fender American Ultra Tele in Mocha Burst – Foto: Fender
Fender American Ultra Tele in Texas Tea – Foto: Fender
Fender American Ultra Tele in Ultraburst – Foto: Fender
Fender American Ultra Tele in Arctic Pearl – Foto: Fender

Die Elektronik

Ultra Noiseless Single-Coils

Die bei der Ultra Tele verwendeten Ultra Noiseless Single-Coils „Vintage“ orientieren sich vom Aufbau und Klang an den sehr weit verbreiteten und beliebten Noiseless Pickups, die Fender für die hochwertigsten Telecaster Serien entwickelt hat. Der Output dieser Tonabnehmer ist zwar vergleichsweise niedrig, die vielfältige Klangentwicklung passt jedoch perfekt zur Telecaster.

S1-Switch Schaltung

Auch die Elektronik wurde verändert: Die bereits aus der Ultra Stratocaster bekannte S1-Switch Schaltung im Volume-Poti lässt die Schaltung der Pickups von seriell auf parallel wechseln und ermöglicht ein deutlich vergrößertes Klangbild der Ultra Tele.

Treble-Bleed

Natürlich kommt auch die Fender American Ultra Telecaster mit dem Treble-Bleed Kreislauf. Die Verringerung der Lautstärke nimmt keine Höhen aus dem Signal und ermöglicht sanfte Volume-Swells, ohne dabei den Grundcharakter des Tons zu verändern.

Der Korpus

Erle oder Esche werden bei der Telecaster seit jeher verwendet, die Fräsungen auf der Rückseite jedoch sind Neuland: Die üblicherweise flache Rückseite der Tele wurde durch zwei großflächige Fräsungen ergonomisch angepasst und die Tele schmiegt sich nun angenehm an den Oberkörper. Eine vertiefte Halstasche mit der entsprechenden Ausfräsung lässt auch die obersten Lagen leicht und effektiv spielen. Auch wenn Telecaster-Puristen vermutlich den Kopf schütteln – wir finden, dieses Update ist längst überfällig!

Der Hals

Der Hals der Telecaster ist aus Ahorn gefertigt, das Griffbrett entweder aus Ahorn oder Palisander. Wie schon bei der Stratocaster der American Ultra Serie, ist auch bei der Tele ein moderner D-Radius gewählt worden.

Die sehr angenehme, mattierte Halsrückseite lädt zu schnelle Läufen auf dem Hals ein und wirkt extrem organisch und natürlich – so muss sich eine hochwertige Gitarre anfühlen! Besonders gut gefällt uns das Update der Mechaniken, hier arbeiten nun Lockingmechaniken im klassischen Look. Mehr Stimmstabilität und schnellere Saitenwechsel sind der Benefit

Der Sound

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Holzig, rotzig und mit ordentlich „Twang“: So wollen wir die Tele hören. Und das liefert die American Ultra Telecaster ohne mit der Wimper zu zucken. Die Stärke der Telecaster bleibt der Rhythmus, die neue Elektronik macht jedoch auch sahnig-singende Leads zu einem echten Genuss.

Besonders die Veränderung der Schaltung von serielle auf parallel eröffnet ganz neue Sphären. Wer eine möglichst vielseitige aber dennoch einfach aufgebaute Gitarre sucht, ist hier genau richtig! Von sanften Bluesballaden bis zum Stadion-Rockbrett alá Bruce Springsteen liefert die Tele einfach nur ab und weiß durch immer neue Kombinationen und Register in allen Bereichen zu überzeugen.

Preis und Bewertung

Alternativen

Soll es etwas günstiger sein? Wenn du eine preiswertere Telecaster-Alternative suchst dann schau dir die Fender American Original Tele oder unseren Test zur American Performer Tele an.

Test-Fazit

Fender American Ultra Telecaster

Jan-Hendrik Bose

Optik & Verarbeitung
Spielkomfort
Hardware & Pickups
Sound
Preis-Leistung

Zusammenfassung

Die American Ultra Telecaster ist eine gelungene Weiterentwicklung der altehrwürdigen Tele. Die neue Elektronik, der Hals und der angepasste Korpus katapultieren die alte Tele in das 21. Jahrhundert. Die American Ultra Tele kann auf voller Linie begeistern.

4.7
Sag was dazu!

Anzeige