thomann.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Professional Telecaster II

Mit neuem Schwung startet Fender in das nächste Jahrzehnt: Die 2016 vorgestellte American Professional Serie bekommt mit den 2020er Modellen der American Professional II Serie eine Frischekur, die auf die Neuerungen der American Professional Serie aufbauen.

Nachdem mit Vorstellung der Serie die seit 1987 unverändert gebaute American Standard Serie abgelöst wurde, kommt das neue Update relativ zügig – Fender reagiert damit auf Anregungen und Ideen, die aus der ersten American Professional Serie entstanden. Wir stellen die neue Serie vor und betrachten das Arbeitstier des Fender Lineups – die Fender American Professional II Telecaster!

Fender American Pro II Tele

Zur Modell-Übersicht (Stand: 2020/21)

Fender American Professional II Telecaster

Unzählige Varianten der Telecaster sind im Laufe der Jahrzehnte entstanden und man könnte meinen, der grundsolide und simple Aufbau der Tele ist damit erschöpfend behandelt worden. Betrachtet man die neue American Professional II Telecaster wird klar, dass dies nicht der Fall ist.

Die Instrumente der neuen Serie haben zahlreiche Neuerungen erfahren, die sich elegant und unauffällig in das Gesamtkonzept Telecaster einreihen, ohne den Charakter der Tele zu verändern. Auch im Jahr 2020 ist die Telecaster genau das, was sie schon immer verkörpert hat: Ein Arbeitstier für echte Musiker. Keine Schnörkel, kein Schnickschnack.

Die Upgrades im Detail

Dennoch versteht die neue Serie, mit interessanten Neuerungen aufzuwarten. Besonders fällt der neue Hals der Serie auf. Nachdem 2016 das „Deep C“ Halsprofil vorgestellt wurde, verfeinert Fender das Konzept mit fein abgerundeten Griffbrettkanten und Super Natural Satin Lackierung. Durch die Behandlung liegt der Hals sehr gut und sanft in der Hand. Gefühlt steigt die Spielgeschwindigkeit, Lagenwechsel fließen noch leichter dahin.

Gerade in den hohen Lagen hat die Professional II Tele dazugelernt: Der Übergang zwischen Hals und Korpus ist, ähnlich der American Ultra Serie, angeschrägt und erlaubt ausdauerndes und lockeres Spielen in den hohen Lagen.

Der Sound der American Professional II Telecaster ist gewohnt twangig und reich an knackigen Mitten. Dank der neu entwickelten Fender V-Mod II Single Coil Tele Pickups klingt die Gitarre offen und frei, kann sich gut durchsetzen und liefert einen sahnigen, gut zu greifenden Sound, der auch im Mix hervorzustechen weiß. Die Weiterentwicklung der Professional-Pickups der ersten 2016er Serie ist gelungen!

Beim Body schlägt Fender, ähnlich wie bei der Stratocaster der Serie, neue Wege ein. Zwar wird noch immer ein Großteil der Modellvarianten aus Erle gefertigt, doch finden sich auch Bodies aus gerösteter Kiefer im Programm.

Die neue Holzauswahl gefällt uns sehr gut und mausert sich zum Favoriten aus dem gesamten Lineup!
Die erhältlichen Lackierungen (3-Clour-Sunburst, Mercury, Olympic White, Mystic Surf Green, Miami Blue, Dark Night, Sienna Sunburst und Roasted Pine) reihen sich in den Professional II Katalog ein und bieten einige neue Impulse – sehr schön!

American Pro Serie vs. Professional II


Bevor wir zu einem Versuch der Entscheidungshilfe zwischen der „alten“ und der neuen Professional Serie kommen, sei eins ganz klar gesagt: Bei allen Varianten der American Professional handelt es sich um genau das – professionelle Instrumente, die auch den höchsten Ansprüchen genügen!

Bei der Entscheidung zwischen den beiden Serien kommt es, wie so oft, auf die persönlichen Vorlieben an. Gerade bei der neuen Hals-Geometrie und dem angeschrägten Halsfuß scheiden sich die Geister. Während die ältere Professional Serie den klassischeren Tele-Hals bietet, spielt die Professional II Telecaster frisch auf und erhöht die Ergonomie.

Die Entscheidung, neue Hölzer in das Produktportfolio zu übernehmen, begrüßen wir ausdrücklich. Wer jedoch in der althergebrachten Kombination zuhause ist, könnte sich eher der Professional Serie zugewandt fühlen.

Wichtiger bei der Entscheidung dürfte jedoch die Verfügbarkeit der Instrumente sein: Dank sehr guter Absatzzahlen ist die erste Professional Serie nur noch in Ausnahmefällen verfügbar. Der Gebrauchtmarkt ist besonders bei gefragten Modellen die einzige Abhilfe. Wer also eine fabrikneue Tele sein eigen nennt, sollte sich nach dem aktuellen Modell umschauen!

Rückblick: Die „alte“ American Professional Tele im Test

Weniger eine Hommage an die lang vergangenen Zeiten als vielmehr eine Neuinterpretation eines bekannten Rezepts mit modernen Zutaten: Die Fender American Professional Serie richtet sich an moderne Gitarristen, die sich zwar an den großen Designs orientieren wollen, auf moderne Features aber nicht verzichten möchten.

Durch einige interessante Veränderungen bringt Fender mit der American Professional Telecaster eine neue Variante der Tele auf den Markt, die sich dank ihrer gelungenen Balance zwischen Tradition und Moderne schnell in das Herz der Szene spielen könnte. Wir haben die Tele getestet und stellen sie euch vor.

Wir haben die 2018 erstmals vorgestellte Tele genau unter die Lupe genommen und zeigen euch, wie Fender sein Erfolgsmodell Telecaster an die Moderne angepasst hat.

Auch interessant: Fender American Professional Strat im Test

Features und Ausstattung

Korpus:Erle
Hals:Ahorn
Halsprofil:modernes C-Halsprofil
Serie:American Professional Series
Griffbrett:Ahorn
Bünde:22 Bünde
Mensur:648 mm
Tonabnehmer:2 V-Mod Single Coils (von Tim Shaw)
Farben:3-Tone-Sunburst, Candy-Apple-Red, Sonic Grey, Black, Mystic Seafoam, Olympic White
Regler: Volume (mit Treble-Bleed), Tone
Brücke:Telecaster Bridge mit drei »Barrel«-Saitenreitern aus Messing

Die Farben – Neue Looks für die Telecaster

Die American Professional Telecaster ist in sechs Farben erhältlich (3-Tone-Sunburst, Candy-Apple-Red, Sonic Grey, Black, Mystic Seafoam und Olympic White) und wird je nach Finish mit einem Ahorn- oder einem Palisandergriffbrett geliefert.

Die Lackierung der Tele wird in haltbarem und nahezu unzerstörbarem Polyurethan gesprüht und wurde extrem sauber verarbeitet. Auch wenn die Lackierung hervorragend ausgeführt und die Farben großartig sind: Wir hätten auch nichts gegen eine Nitro-Lackierung gehabt.

Die Elektronik

Auch im Inneren der Tele hat sich einiges getan. Wir haben uns die Elektronik der neuen Teles einmal genauer angeschaut.

V-Mod Single-Coil Telecaster Pickups

Die neu entworfenen Tonabnehmer der Telecaster werden mit besonders sortierten und ausgewählten Alnico-Magneten produziert. Die Spulen und Magneten werden so aufeinander abgepasst, dass ein besonders harmonisches Zusammenspiel der beiden Komponenten erreicht wird. Nach einer ersten Messung wird jedem Pickup ein Platz zugewiesen und damit der Soundcharakter von Bridge- und Neck-Pickup hervorgehoben.

Der Klang der Pickups ist erfrischend outputstark und lässt die Tele warm und strahlend klingen. Besonders in der Halsposition ist der Klang sahnig und kommt in Wärme und Transparenz beinahe an Humbucker-Sounds heran. Die kraftvolle und durchsetzungsstarke Stimme der Pickups macht sie besonders im Mix individuell und distinguiert. Sehr schön!

Treble Bleed Schaltung

Wie schon die American Ultra Serie kommt auch die American Professional Tele mit dem Treble Bleed Schaltkreis, der einen Höhenverlust bei niedriger Lautstärke verhindern soll. Diese Aufgabe erfüllt die Schaltung sehr gut, das Klangbild bleibt klar und fokussiert.

Korpus

Korpus der American Professional Tele
Korpus der American Professional Tele – Foto: Fender

Beim Korpus setzt Fender für die American Professional Tele auf bewährte Zutaten: Das Shaping ist nach wie vor unverändert, Ergonomie-Fräsungen wie bei der American Ultra gibt es nicht. Als Korpusholz wird stilecht auf Erle gesetzt – natürlich!

Auffällig ist die neue Bridge, die mittels dreier kompensierter Barrel-Saitenreitern aus Messing für die Stimmstabilität und Intonation der Tele sorgt. Durch eine neue Anordnung der Saitenreiter und einem neuem Ashtray-Design (flacher und einfacher zu „umspielen“) sorgt diese Bridge für ein moderneres Spielgefühl. Weiter so!

Hals

Der Hals der American Professional Telecaster wurde mit einem neuen Deep-C Profil versehen. Die tiefere Kontur bietet etwas mehr Fleisch in der Hand, ohne auf einen komplett modernen D-Radius zu kommen, wie bei der American Ultra Telecaster.

Hals der der American Professional Tele – Foto: Fender

Die Bünde der Tele werden als Narrow Tall Frets angeboten, die etwas höher und schmaler als die weit verbreiteten Medium Jumbo Frets sind. Spielgefühl und Intonation der Akkorde ist super, eine Mischung aus modern und traditionell – passend also zur Serie!

Sound

Die American Professional Telecaster klingt, wie sie klingen soll: Eine moderne und frische Version der Telecaster, die auf die Erfolge der Vergangenheit aufbaut. Klare und brillante Single-Coil Sounds, die mit ein wenig Overdrive schnell zu dreckigen und punkigen Riffs werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Clean überzeugt die Treble Bleed Schaltung durch eine sehr gute Performance. Auch bei wenig Gain gibt die Tele ihre Höhen klar und transparent wieder, mumpfige-dumpfe Sounds gibt es hier nicht – wenn man nicht will!

Die Tele ist durchsetzungsstark und akzentuiert, bringt ihren Charakter in den Ton und lässt sich so vielseitig spielen, wie schon viele, viele Telecastermodelle zuvor. Fender hat es wieder geschafft: Die Tele ist modern, klassisch, rau und sanft zugleich.

Alternativen

Mit der American Professional Tele steckt Fender zwischen zwei Welten und bedient so eine interessante Nische. Wer sich jedoch moderner aufstellen möchte und die Tele noch weiter in das 21. Jahrhundert getragen sehen möchte, sollte die American Ultra Tele einmal ganz genau anschauen. Soll es doch lieber etwas traditioneller sein? Dann schau dir am besten die American Original Telecaster an – hier kommen die Traditionalisten auf ihre Kosten.

Test-Fazit

Mit der American Professional Tele wagt Fender den Spagat zwischen Moderne und Tradition. Auf uns wirkt die American Professional Tele wie eine gelungene Mischung aus modernen Elementen der American Ultra Serie mit traditionellem Design der American Original Serie.

Bewertung der American Professional Tele

Jan-Hendrik Bose

Optik & Verarbeitung
Spielkomfort
Hardware & Pickups
Sound
Preis-Leistung

Zusammenfassung

Auch wenn die Tele mit der Professional Serie nicht neu erfunden wurde, die charmanten Neuerungen und Anpassungen machen die wohl abwechslungsreichste Gitarre um einen gelungenen Vertreter reicher. Die Sounds sind stark und haben Charakter. Die Verarbeitung ist sehr gut. Was sollen wir sagen, außer: Testet sie selbst! Aber macht direkt mal Platz im Gitarrenständer…sie wird bleiben wollen!

4.3

Sag was dazu!

Anzeige