Das Stimmen einer E-Gitarre

Hier erfährst du wie man eine E-Gitarre richtig stimmt

E-Gitarre stimmen

Folgende Möglichkeiten gibt es eine E-Gitarre zu stimmen

Vorab wichtig: Die Namen der Gitarrensaiten
Die Gitarrensaiten (von dick nach dünn, beziehungsweise von tief zu hoch) heißen: E, A, D, g, h, e. Welche Saite zuerst gestimmt wird ist zwar nicht von Bedeutung, allerdings ist es üblich mit der tiefen E - Saite zu beginnen und sich zur hohen E - Saite "vorzuarbeiten".

Stimmen mit Stimmgerät

Besonders für E- Gitarren empfiehlt sich ein Stimmgerät, da dieses die (ohne Verstärker) doch sehr leisen Töne der Gitarre oftmals genauer und schneller analysieren kann als das menschliche Ohr. Mit Hilfe des Gitarrenkabels, das du auch zum Anschluss der E-Gitarre an deinen Verstärker verwendest, wird die Gitarre mit dem Stimmgerät verbunden.


Die Saite sollte ein- oder mehrmals angeschlagen und anschließend die Reaktion des Stimmgeräts abgewartet werden. Das Stimmgerät zeigt an welchen Ton es erkannt hat und meist ebenfalls welcher Gitarrensaite es diesen Ton zuordnet (auch bei einer Verstimmung der Saite ermittelt das Stimmgerät die wahrscheinlichste Saite, zu der der Ton gehört). Die Anzeige dieses Ergebnisses hängt von dem jeweiligen Stimmgerät ab. Besonders beliebt ist jedoch die Darstellung mit Hilfe einer Anzeignadel. Befindet sich diese Anzeignadel in der Mitte des Displays ist die Saite richtig gestimmt, befindet sich die Nadel links, ist die Saite zu tief gestimmt. Bei der Anzeignadel rechts, ist die Saite zu hoch gestimmt.

Bei einer zu tiefen Saite spannt man (mit Hilfe der Schraube für die betreffende Saite, die man meist nach links dreht) die Saite mehr und erhöht so den Ton. Bei einer zu hohen Saite lockert man die Spannung (die Schraube wird nach rechts gedreht) und erniedrigt so den Ton. Diesen Vorgang wiederholt man so oft, bis sich die Anzeigenadel beim Anschlag der Saite in der Mitte befindet.


Stimmen ohne Stimmgerät

Auch ohne Stimmgerät kann eine E-Gitarre korrekt gestimmt werden. Für Anfänger ist diese Methode jedoch eher ungeeignet, da das Stimmen nach Gehör unter Zuhilfenahme eines Referenztons (z.B. vom Klavier oder anderen Instrumenten) etwas Übung erfordert und eher von Fortgeschrittenen und erfahrenen Musikern angewendet wird. Aber auch ohne Stimmgerät hast du als Anfänger zahlreiche andere Möglichkeiten.



Stimmen mit einer App für dein Smartphone

Mit einer kostenlosen App (auf englisch oft als "Guitar Tuner" bezeichnet) macht du dein Android- oder iOS-Smartphone zu einem Stimmgerät für Gitarre.

GuitarTuna für Apple bei itunes

Guitar Tuna für Android im GooglePlayStore



Bild: © ronnarong / Fotolia

E-Gitarre Aufbau

Wenn ihr euer Instrument besser verstehen wollt, solltet ihr euch gut mit den einzelnen Teilen eurer E-Gitarre auskennen.

E-Gitarre einstellen

Eine richtig eingestellte und justierte E-Gitarre ist leichter bespielbar und klingt einfach besser :-)

E-Gitarre stimmen

Hier solltet ihr Routine entwickelt denn ihr werdet eure E-Gitarre regelmäßig und oft stimmen müssen. Ist einfach so.